Willkommen bei Teuffenbach!

Bei uns finden Sie alles für den Garten: von der Rose über den Blütenstrauch bis zum großen Schattenbaum. Unsere Pflanzen sind das heimische Klima gewohnt und werden Ihnen jahrelang Freude bereiten. Besuchen Sie uns in Steindorf am Ossiacher See und entdecken Sie jeden Tag eine neue Gartenidee und stets ein Lächeln.

Neuigkeiten aus dem Hause Teuffenbach

2017-02-25
Das Garteljahr bei Teuffenbach
Unseren Jahreskalender "Garteljahr" finden Sie im PDF-Format unter folgendem Link: ... (weiter)

2017-02-24
Vorfreude auf den Frühling
Die ersten Frühjahrsboten sind bereits da
Nach dem heurigen extrem kalten, schneearmen Winter freut sich nun schon jeder auf die frischen, saftigen Farben der Frühlingsboten.
... (weiter)

2017-02-24
Holunder ist Pflanze des Jahres
Der Sambucus zählt schon seit Jahrhunderten zu den Heil- und Nutzpflanzen.
Diese Pflanzengattung umfasst weltweit über zehn Arten. Davon sind der Schwarze Holunder, Rote Holunder und der Zwergholunder heimisch. Der bekannteste dieser ... (weiter)

2017-02-24
Staude des Jahres: die Bergenie
Sie belebt den Garten das ganze Jahr hindurch
Die Bergenie (Bergenia) ist attraktiv in Blatt und Blüte, vielseitig, unkompliziert und verlässlich und noch dazu in zahlreichen wintergrünen Varianten ... (weiter)

Gartentipp für die Woche vom 20.03 bis 26.03.17
Bodendeckerrosen Rückschnitt. Bodendeckerrosen werden jetzt stark zurückgeschnitten und gedüngt.
Rosen nachpflanzen. Ausgewinterte Rosen sollten jetzt nachgepflanzt werden, damit der Blütenflor im Juni ungetrübt ist.
Pflanze der Woche vom 20.03 bis 26.03.17
Corylopsis pauciflora
Scheinhasel
Etwas geschützt sollte die primelgelb blühende Scheinhasel stehen. Am besten eignen sich lichtschattige, windgeschützte Plätzchen, da die Blüten Spätfrost gefährdet sind. Dieser graziöse Vorfrühjahrsblüher verbreitet während seiner Blütezeit einen wunderbar zarten Duft. Zu dem bronzefarbenen Blattaustrieb Ende Apri/Anfang Maig zeigt sich ab Oktober eine schöne, gelbe Herbstfärbung. Die Scheinhasel benötigt durchflässige, saure, humose Böden. Vom Wuchs her bleibt sie eher klein (ca. 1,5 Meter) und wächst nur langsam.